40 Jahre GRÜNE Langenfeld

Vor 40 Jahren, am 21. Februar 1980, gründeten sich die Langenfelder GRÜNEN als Ortsverband im Bürgersaal des Rathauses. Die 24 Gründungsmitglieder wählten aus ihren Reihen den ersten Ortsvorstand mit Dominic Kegel (Vorsitzender), später langjähriges Ratsmitglied, ebenso wie Helmut Konrad (Stellvertreter) und Beate Barabasch (Schriftführerin). Außerdem Dieter Paulerberg (Kassierer) und Almut Schwebke (Beisitzerin).

Sicher hat sich die harte Konfrontation zwischen den etablierten Parteien und den “Neuen” in vierzig Jahren genau so spürbar abgeschliffen, wie sich die Äußerlichkeiten in Kleidung und Habitus angenähert haben. Geblieben ist, nicht nur, aber immer noch zentral, die demokratisch geführte Auseinandersetzung in der Umweltpolitik, aktuell dominiert von der Frage “Wie hältst du’s mit dem Klima?” Ein Thema, in dem die “etablierten” Parteien sehr viel an Vertrauen verloren haben, während sich die gesellschaftliche Diskussion stark auf die grünen Positionen zubewegt hat. Ob dies nur ein bundespolitischer Effekt ist, oder auch auf die Kommunalpolitik durchschlägt, wird sich spätestens bei der Kommunalwahl in NRW am 13. September zeigen.

Ein ausführlicher Lokalbericht zur Gründungsversammlung findet sich hier.

Verwandte Artikel